Krisenbewältigung

Jutta Michaud | Berlin

Ein Wohnzimmer mit zwei Stühlen und einem Tisch.

Was ist eine Krisenbewältigung?

Im Leben gibt es immer wieder Situationen, die uns für eine gewisse Zeit aus dem Gleichgewicht werfen. Die Auslöser sind ebenso unterschiedlich wie die Menschen, die sie durchleben: Verlusterfahrungen, Krankheit, finanzielle Probleme, Umweltkatastrophen, selbst positive Ereignisse wie die Geburt eines Kindes, eine bevorstehende Hochzeit oder der lang ersehnte neue Job können die Ursache sein. 

Trotz aller Unterschiede ist die erste Reaktion darauf erst einmal ein lähmendes Gefühl der Hilflosigkeit, gefolgt von Unsicherheit und Angst. 

Die gute Nachricht lautet: Krisen können bewältigt werden! 

Wenn Sie bereit sind, Unterstützung anzunehmen, und Fragen haben, ist der erste Schritt auf dem Weg zur Lösung bereits getan.

Bewältigung

In der Regel folgt als nächster Schritt, zu akzeptieren, was ist. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Situation aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Gemeinsam machen wir eine Bestandsaufnahme aller positiven Faktoren und Aspekte, die Sie selbst zu Ihrer Unterstützung aktivieren können. 

Oft ist es typisch für kritische Lebenssituationen, das Sichtfeld einzuschränken und hilfreiche Faktoren sowie mögliche Wege zur Lösung aus den Augen zu verlieren. Daher ist die Konzentration auf Ihre ganz persönlichen Resilienzfaktoren ein zentraler Punkt unserer gemeinsamen Arbeit. 

Unter Resilienz versteht man die menschliche Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen die Zügel des Lebens in der Hand zu halten und sich an die Wechselfälle des Lebens anpassen zu können. Oft ist es wichtig, die Erkenntnis zu haben, Probleme durch veränderte Haltungen sowie neue Gedanken verändern zu können. Diese Fähigkeit nennt man Selbstwirksamkeit. 

Im Rahmen unserer Zusammenarbeit lernen Sie unterschiedliche Strategien kennen, die hilfreich sind, um ein stabiles Vertrauen in Ihre Selbstwirksamkeit aufzubauen. 

Auf dieser Basis entwickeln wir gemeinsam Lösungen für Ihr Anliegen, die Sie im geschützten Rahmen meiner Praxis auf unterschiedliche Weise ausprobieren können.

Bleiben Sie ruhig und gelassen.

Krisenbewältigung

Um in Krisenzeiten die Ruhe zu bewahren, ist es wichtig, nicht in Panik zu verfallen. Aus dem Nichts kommt es zu einer außergewöhnlichen Situation, die alle überrascht. Es ereignet sich ein überraschendes Ereignis, etwa das Auftauchen eines winzigen Virus, der die Welt befällt und unser tägliches Leben abrupt verändert.

Einzelpersonen reagieren schnell und entschlossen. Um ungewohnte Situationen effektiv zu meistern, ist es entscheidend, Strategien anzuwenden, die es uns ermöglichen, gezielt auf das Unbekannte zu reagieren.

In Krisenzeiten ist es von entscheidender Bedeutung, der Selbstfürsorge und dem psychischen Wohlbefinden Priorität einzuräumen. Unabhängig von den Umständen sollten Sie innehalten, tief durchatmen und über den aktuellen Stand der Dinge nachdenken.

Bei unerwarteten Situationen kann ich Ihnen fünf hilfreiche Tipps geben, um die Ruhe zu bewahren.

Krisen sind unausweichlich. Wie sieht Ihre Bewältigungsstrategie aus?

Behalten Sie einen Sinn für Gelassenheit und Ruhe, fragen Sie nach Unterstützung und Informationen, wenn nötig.

In Krisenzeiten die Fassung zu bewahren, kann eine herausfordernde Aufgabe sein. Der erste Schritt in einer Krisensituation besteht darin, die Situation sorgfältig zu beobachten, alle relevanten Informationen und Details zu sammeln, um eine gründliche Bewertung vorzunehmen. Es ist wichtig, impulsive Entscheidungen oder unüberlegtes Handeln zu vermeiden.

Gehen Sie alle auftretenden Probleme mit einer ruhigen und analytischen Denkweise an und arbeiten Sie oft an der Entwicklung effektiver und starker Lösungen.

Krisen sind unausweichlich. Wie sieht Ihre Bewältigungsstrategie aus?

Es ist von entscheidender Bedeutung, die Fassung zu bewahren und Panik- oder Frustrationsgefühle zu vermeiden. Ungewöhnliche Umstände erfordern unkonventionelles Handeln und gerade in Krisenzeiten ist es unerlässlich, dass wir ein gewisses Maß an Anpassungsfähigkeit an den Tag legen. Nehmen Sie das Unbekannte an, lassen Sie unnötige Zwänge los und fragen Sie nach Hilfe, während Sie nach besten Kräften durch unbekanntes Terrain navigieren.

Behalten Sie eine positive Einstellung bei

Behalten Sie eine positive Einstellung bei und bemühen Sie sich, in jeder Situation den Silberstreif am Horizont zu finden. Lassen Sie nicht zu, dass externe Faktoren wie Medien oder die Meinungen anderer Ihre Einstellung beeinflussen und Stress hervorrufen. Es ist besonders wichtig, Optimismus zu kultivieren, insbesondere wenn Sie mit herausfordernden oder belastenden Situationen und starkem Stress konfrontiert sind.

Behalten Sie den Glauben an den positiven Ausgang von Situationen bei und glauben Sie weiterhin an die inhärente Güte Ihrer Mitmenschen.
Haben Sie Vertrauen in Ihre Fähigkeiten, vertrauen Sie darauf, dass Sie auch diese Situation meistern können. Indem Sie sich positive und stärkende Gedanken zu eigen machen, geben Sie sich in herausfordernden Zeiten nicht nur die nötige Unterstützung, sondern erweitern diese Unterstützung auch auf Ihre Lieben.

Bitten Sie andere um Hilfe und Ermutigung.

Es ist nicht nötig, alles allein zu regeln, auch wenn es manchmal so scheint. Wenn Sie überfordert sind, Angst haben oder Hilfe oder einfach jemanden brauchen, dem Sie sich anvertrauen können, zögern Sie nicht, sich an mich zu wenden. Ihre Lieben und engen Freunde sind für Sie da.
Im Rahmen meines Coaching bin ich für Sie da und stehe Ihnen mit größtmöglicher Unterstützung zur Seite, um Ihnen dabei zu helfen, Ihren Stress und Ihre Ängste zu lindern.

Eine fröhliche, kahl geschorene Frau mit einem subtilen Lächeln blickt von der Kamera weg. Sie trägt ein gepunktetes Oberteil in einem sanft beleuchteten Innenbereich.

Was versteht man unter Krisenbewältigung?

Unter Krisenbewältigung und im Rahmen meines Coaching versteht man die Maßnahmen und Strategien, die ergriffen werden müssen, um eine Krise zu bewältigen und ihre Auswirkungen zu minimieren. Dies kann sowohl auf individueller als auch auf organisatorischer oder gesellschaftlicher Ebene erfolgen und dabei müssen oft starke Entscheidungen getroffen werden. Im persönlichen Kontext kann die Krisenbewältigung psychologische Unterstützung, Bewältigungsstrategien und den Aufbau von Resilienz umfassen. Auf organisatorischer Ebene beinhaltet sie die Implementierung von Krisenmanagementplänen, die Schulung von Mitarbeitern zur Bewältigung von Notfällen und die Schadensbegrenzung. Auf gesellschaftlicher Ebene kann die Krisenbewältigung und das Coaching die Mobilisierung von Ressourcen, den Aufbau von Infrastruktur zur Krisenhilfe und die psychosoziale Unterstützung der Betroffenen umfassen. Insgesamt ist Krisenbewältigung ein umfassender Prozess, der darauf abzielt, die negativen Auswirkungen einer Krise zu mildern und die betroffenen Personen oder Organisationen auf eine erfolgreiche Erholung vorzubereiten. 

Welche Krisenmodelle gibt es? 

Eine Frau hört einem Mann in einer Büroumgebung aufmerksam zu, der ihr scheinbar etwas erklärt.

Es gibt mehrere Krisenmodelle, die versuchen, die Ursachen, Dynamik und möglichen Lösungen für verschiedene Arten von Krisen zu erklären. Eines der bekanntesten Modelle ist das Phasenmodell, das besagt, dass Krisen in verschiedenen Phasen ablaufen, von der Vorwarnung über die Eskalation und den Höhepunkt bis hin zur Bewältigung und der anschließenden Erholung. Ein anderes Modell ist das Systemmodell, das davon ausgeht, dass Krisen aus dem Zusammenwirken verschiedener Faktoren innerhalb eines Systems entstehen. Zudem gibt es das Entscheidungsmodell, das die Bedeutung von Entscheidungen und Handlungen in der Entstehung und Bewältigung von Krisen betont. Ein weiteres Modell ist das Phänomenologische Modell, das den Fokus auf die Erfahrungen und Wahrnehmungen derjenigen legt, die von der Krise betroffen sind. All diese Modelle tragen dazu bei, Krisen besser zu verstehen und geeignete Maßnahmen zur Prävention und Bewältigung zu entwickeln. 

 

Wie lange dauert eine psychische Krise?

Eine psychische kritische Situation kann unterschiedlich lange dauern, je nach den individuellen Umständen und der Behandlung. In manchen Fällen kann eine Krise nur wenige Stunden oder Tage dauern, während andere Menschen möglicherweise Wochen oder sogar Monate brauchen, um sich zu erholen. Die Dauer einer psychischen Krisensituation hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich des Stressniveaus, der Schwere der Krise, des persönlichen Wohlbefindens und der Unterstützung, die die Person erhält. Eine angemessene Behandlung und therapeutische Unterstützung können dazu beitragen, die Dauer einer Krise zu verkürzen und die Genesung zu fördern. Es ist wichtig, dass Menschen, die eine psychische Krise durchmachen, professionelle Hilfe suchen und sich auch auf ihr persönliches Unterstützungsnetzwerk verlassen, um sie durch diese schwierige Zeit zu begleiten. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und die Dauer einer psychischen Krise von Fall zu Fall variieren kann.